Serie A: Inter schlägt Cagliari, Milans Serie gerissen
Aktualisiert

Serie AInter schlägt Cagliari, Milans Serie gerissen

Inter Mailand setzt sich zum Auftakt der 12. Runde in der Serie A zuhause gegen Cagliari mit 2:1 durch. Stadtrivale Milan muss sich mit einem torlosen Remis in Florenz begnügen.

Thiago Motta (rechts) bejubelt seinen Treffer zum 1:0 gegen Cagliari, Teamkollege Andrea Ranocchia bekommt ihn kaum zu fassen.

Thiago Motta (rechts) bejubelt seinen Treffer zum 1:0 gegen Cagliari, Teamkollege Andrea Ranocchia bekommt ihn kaum zu fassen.

Die Nerazzurri gingen in der 54. Minute durch Thiago Motta (aus abseitsverdächtiger Position) in Führung. Sechs Minuten später erhöhte Coutinho aus 2:0 für das Heimteam. Joaquin Larriveys Anschlusstreffer in der 88. war nur noch Kosmetikkorrektur.

Milans Siegesserie riss in Florenz nach fünf Erfolgen. Bei der Fiorentina mussten sich die überlegenen Mailänder mit einem 0:0 begnügen. Der Meister hatte Pech bei einem regulären Tor von Clarence Seedorf, das der Schiedsrichter fälschlicherweise wegen Offsides annullierte, und bei einem Pfostenschuss von Pato fünf Minuten vor dem Ende. Bei der Fiorentina agierte Valon Behrami während 90 Minuten im Mittelfeld. Für ein hartes Foul an Ignazio Abate sah der Schweizer die Gelbe Karte.

Torloser Spitzenkampf

Napoli (6.) und Lazio Rom (2.) trennten sich im Spitzenspiel der 12. Runde 0:0. Dank des Punktgewinns übernahmen die Römer zumindest bis am Sonntagnachmittag die Tabellenführung. Juventus Turin (gegen Palermo) und Udinese (in Parma) könnten Lazio überholen. Das Remis schmeichelte den Römern. Sie hatten das 0:0 vor allem den Paraden ihres Torhüters Federico Marchetti zu verdanken.

Serie A, 12. Runde

Inter Mailand - Cagliari 2:1 (0:0)

45'289 Zuschauer.

Tore: 54. Thiago Motta 1:0. 60. Coutinho 2:0. 89. Larrivey 2:1.

Fiorentina - Milan 0:0

35'000 Zuschauer.

Bemerkung: Fiorentina mit Behrami.

Napoli - Lazio Rom 0:0

45'000 Zuschauer.

Bemerkung: Napoli mit Dzemaili (bis 58.) und Inler.

Serie A

(si)

Deine Meinung