Inter zu stark für dezimierte Römer

Aktualisiert

Inter zu stark für dezimierte Römer

Das Spitzenspiel der 6. Runde der Serie A endete mit einem klaren Verdikt für Inter Mailand. Der Meister setzte sich bei der AS Roma 4:1 durch und übernahm die alleinige Tabellenführung. (Mit-)Entscheidend war der Platzverweis gegen den Römer Giuly nach 30 Minuten.

Es waren die prägenden Sekunden dieses Serie-A-Schlagers: Der enttäuschende Francesco Totti löste in der 30. Minute mit einem schlecht getretenen Corner einen Konter für Inter aus, an dessen Ende der Franzose Ludovic Giuly den Ball vor dem leeren Tor mit der Hand abwehrte. Der Mittelfeldspieler, der im Sommer vom FC Barcelona nach Rom gewechselt hatte, wurde vom Platz gestellt, und Zlatan Ibrahimovic brachte Inter mittels Handspenalty in Führung.

Zwar gelang Simone Perrotta kurz nach der Pause der Ausgleich, doch in Unterzahl waren die Römer zu schwach für einen Punktgewinn. Die eingewechselten Argentinier Hernan Crespo (57.) und Julio Cruz (60.) schossen Inter innerhalb von drei Minuten auf die Siegesstrasse zurück. Für das Schlussresultat war Verteidiger Ivan Cordoba verantwortlich.

Nach einem guten Saisonstart ist die AS Roma ausgerechnet vier Tage vor dem Champions-League-Spiel in Manchester, dort, wo sie im Frühjahr 1:7 deklassiert worden war, aus dem Tritt geraten. Dabei hatten die Römer gegen Inter zuletzt drei beachtete Siege erreicht. Im Mai fügte die Mannschaft von Luciano Spalletti Inter die einzige Meisterschaftsniederlage zu, sie gewann später auch den Cupfinal und schlug die «Nerazzurri» im August im italienischen Supercup.

Während Inter Mailand an die Tabellenspitze vorrückte, rutschte Stadtrivale Milan in die untere Hälfte der Rangliste ab. Das 1:1 gegen Catania war schon das fünfte sieglose Spiel des Champions- League-Gewinners in Folge. Erstmals seit dem Aufstieg 1983 ist Milan in den ersten sechs Runden lediglich ein Sieg gelungen. Sorgen müssen sich die Mailänder vorab über die Effizienz in der Offensive. Erst acht Tore haben die «Rossoneri» bisher erzielt; drei davon auf Penalty. Auch gegen Catania traf Kaka lediglich vom Elfmeterpunkt aus. Noch ohne einzigen Saisontreffer sind die beiden Stürmer Filippo Inzaghi und Alberto Gilardino.

Kurztelegramme vom Wochenende:

AS Roma - Inter Mailand 1:4 (0:1)

Olimpico. - 52 837 Zuschauer.

Tore: 29. Ibrahimovic (Foulpenalty) 0:1. 54. Perrotta 1:1. 57. Crespo 1:2. 60. Cruz 1:3. 68. Cordoba 1:4.

Bemerkung: 28. Rote Karte gegen Giuly (AS Roma) wegen einer Unsportlichkeit.

Livorno - Fiorentina 0:3 (0:1)

Armando Picchi. - 9000 Zuschauer.

Tore: 45. Osvaldo 0:1. 67. Osvaldo 0:2. 69. Santana 0:3.

Bemerkungen: 46. Trainer Orsi (Livorno) auf die Tribüne verwiesen. 63. Rote Karte gegen Loviso (Livorno) wegen Foulspiels.

Milan - Catania 1:1 (0:1)

Giuseppe Meazza. - 49 835 Zuschauer.

Tore: 25. Martinez 0:1. 48. Kaka (Handspenalty) 1:1.

Napoli - Genoa 1:2 (0:1)

San Paolo. - keine Zuschauer.

Tore: 12. Paolo Cannavaro (Eigentor) 0:1. 52. Domizzi (Foulpenalty) 1:1. 89. Sculli 1:2.

Sampdoria Genua - Atalanta Bergamo 3:0 (1:0)

Luigi Ferraris. - 21 000 Zuschauer.

Tore: 3. Bellucci 1:0. 57. Sammarco 2:0. 83. Cassano 3:0.

Bemerkung: Sampdoria ohne Ziegler (Ersatz).

Udinese - Parma 2:1 (0:0)

Friuli. - 14 000 Zuschauer.

Tore: 72. Corradi 0:1. 81. Quagliarella 1:1. 93. Zapata 2:1.

Bemerkung: Udinese mit Inler.

Reggina - Lazio Rom 1:1 (1:0)

Oreste Granillo.

7. Cozza 1:0. 73. Kolarov 1:1.

Bemerkungen: Lazio mit Behrami. 92. Rote Karte gegen Modesto (Reggina).

Cagliari - Siena 1:0 (1:0)

Sant'Elia.

Tor: 7. Foggia (Foulpenalty) 1:0.

Bemerkung: Cagliari ohne Shala (nicht im Aufgebot), Siena mit Frick (ab 78.)

Empoli - Palermo 3:1 (0:1)

Carlo Castellani. - 8000 Zuschauer.

Tore: 39. Cavani 0:1. 47. Pozzi 1:1. 82. Giovinco 2:1. 92. Vannucchi 3:1.

Bemerkung: 74. Rote Karte gegen Caserta (Palermo). (si)

Deine Meinung