Velofahrt auf Brückenträger: «Dümmer als dumm» - Halsbrecherische Fahrt von Tiktok-Star sorgt für Kritik

Publiziert

Velofahrt auf Brückenträger«Dümmer als dumm» - Halsbrecherische Fahrt von Tiktok-Star sorgt für Kritik

Ein Tiktok-Star veröffentlichte ein Video, in dem zu sehen ist, wie er einen Brückenträger in Interlaken befährt. Diese Woche findet dort auch der Go Pro Creator Summit statt.

von
Zoé Stoller

Antoni Villoni fuhr über die Eisenbahnbrücke über die Aare.

20min/News-Scout

Darum gehts

  • Der französische Tiktoker Antoni Villoni befuhr kürzlich einen Träger der Brücke zwischen Interlaken Ost und West.

  • Das Video von seiner waghalsigen Fahrt ging auf Social Media viral, wurde aber inzwischen wieder entfernt.

  • Sowohl Go Pro als auch Interlaken Tourismus und Schweiz Tourismus distanzieren sich von der riskanten Aktion.

Ein Video eines französischen Tiktokers machte am Dienstag die Runde. Darin ist zu sehen, wie er mit einem Velo auf dem Träger der Brücke zwischen Interlaken Ost und West fährt. Der Extremsportler zeigt, wie er auf die Träger hinaufsteigt und gefährlichen Leitungen nahekommt, während ein Zug unter ihm durchfährt. Beim Mountainbikefahrer handelt es sich um Tiktok-Star Antoni Villoni, der zwei Millionen Follower hat.

Der Franzose lud ein Video seiner Fahrt auf Tiktok und Instagram und erntete dabei sowohl Anerkennung als auch Kritik. In der Beschreibung markierte Villoni die Firma Go Pro in einem Hashtag, die diese Woche gerade den «Go Pro Creator Summit» in Interlaken durchführt und ihr neuestes Produkt bewirbt. Go Pro kommentierte Villonis Video auf Instagram mit den Worten: «Wir haben dich zehn Minuten alleine gelassen …»

Zum «Berner Oberländer» sagt Go Pro: «Die Aktion erfolgte unabhängig vom Go Pro Creator Summit und war in keiner Weise durch uns gesponsert, befürwortet oder angewiesen.» Die Frage, ob der Velolenker ein offizieller Teilnehmer des Summit war, liess die Medienstelle von Go Pro unbeantwortet. Auf eine Anfrage von 20 Minuten reagierte das Unternehmen nicht. 

Interlaken Tourismus likte das Video auf Instagram

Interlaken Tourismus hinterliess unter Villonis Video ein Herzchen. Als die Organisation darauf hingewiesen wurde, entfernte die Tourismus-Organisation Interlaken (TOI) das Herzchen am Mittwochnachmittag. Daniel Sulzer, TOI-Direktor, sagt zum «Berner Oberländer»: «Go Pro, Schweiz Tourismus und Interlaken Tourismus distanzieren sich klar von dieser Aktion und verurteilen diese.» Weiter sagt Sulzer, die riskante Fahrt sei «illegal» und als «Extremsportart» einzustufen. 

Was hältst du von der Fahrt des Tiktok-Stars?

Zentralbahn will Anzeige erstatten

Bei der Zentralbahn, der die Anlage gehört, ist man über die unbewilligte Aktion verärgert. «Es handelt sich um unerlaubtes Betreten des Bahnbetriebsgebiets. Entsprechend verurteilen wir diese Aktion», sagt Thomas Kaiser, Kommunikationschef der Zentralbahn, zu 20 Minuten. «Wir stufen diese Aktion als gefährlich ein und werden Anzeige erstatten», so Kaiser. 

Auf Facebook erntet Villoni derweil – anders als auf Tiktok – Kritik. Zahlreiche Facebook-Userinnen und -User ärgern sich über die riskante Aktion: «Warum macht man so etwas und riskiert sein Leben?», kommentiert eine Nutzerin beispielsweise. «So etwas sollte man gar nicht posten. Das ist dümmer als dumm», schreibt ein anderer Nutzer. 

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input!

Speichere unseren Kontakt im Messenger deiner Wahl und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Die Verwendung deiner Beiträge durch 20 Minuten ist in unseren AGB geregelt: 20min.ch/agb

Aktivier jetzt den Bern-Push!

Nur mit dem Bern-Push von 20 Minuten bekommst du die aktuellsten News aus der Region Bern, Freiburg, Solothurn und Wallis blitzschnell auf dein Handy geliefert.

Und so gehts: In der 20-Minuten-App tippst du rechts unten auf «Cockpit». Dort auf «Mitteilungen» und dann «Weiter». Dann markierst du bei den Regionen «Bern», tippst noch einmal «Weiter» und dann «Bestätigen». Voilà!

Wir sind auch auf Instagram. Folg uns für Posts, Storys und Gewinnspiele aus der Region – und schick uns deine Bilder und Inputs: 20 Minuten Region Bern.

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

16 Kommentare