Internacional holt Copa Libertadores

Aktualisiert

Internacional holt Copa Libertadores

Der Sieger der Copa Libertadores 2006, dem südamerikanischen Pendant zur Champions League, heisst Internacional. Dem Team aus Porto Alegre genügte nach dem 2:1 im Hinspiel gegen São Paulo auf eigenem Terrain ein 2:2.

São Paulo stand der erfolgreichen Titelverteidigung im zweiten rein brasilianischen Final in Folge jedoch sehr nahe. Vier Minuten vor Schluss gelang dem eingewechselten Lenilson in nummerischer Überzahl - der 2:1-Torschütze Tinga wurde unmittelbar nach seinem Treffer wegen übertriebenen Jubels des Feldes verwiesen - der Ausgleich. Dann rettete Inters Goalie Clemer zwei Mal in extremis vor dem drohenden Knockout.

Copa Libertadores. Final-Rückspiel:

Internacional Porto Alegre (Br) - São Paulo (Br) 2:2

Hinspiel 2:1. - Internacional erstmals Sieger der Copa Libertadores.

Internacional - São Paulo 2:2 (1:0)

Beira-Rio. - 50 000 Zuschauer (ausverkauft).

Tore: 29. Fernandao 1:0. 51. Fabao 1:1. 66. Tinga 2:1. 86. Lenilson 2:2.

Bemerkung: 67. Gelb-rote Karte gegen Tinga (Unsportlichkeit/übertriebener Torjubel).

(si)

Deine Meinung