Internationale Auszeichnung für Parkhaus Gessnerallee
Aktualisiert

Internationale Auszeichnung für Parkhaus Gessnerallee

Das im Sommer 2004 eröffnete Parkhaus Gessnerallee in Zürich ist mit dem European Standard Parking Award ausgezeichnet worden.

Diese Auszeichnung erhalten Parkhäuser, die verschiedene Sicherheits- und bauliche Anforderungen erfüllen.

Das Parkhaus Gessnerallee habe nahezu die maximal mögliche Punktezahl erreicht, schreibt der Verein Parking Swiss in einer Mitteilung vom Montag. Das Parkhaus entspreche allen Anforderungen, die ein modernes Parkhaus heute erfüllen müsste. Parking Swiss ist in der Schweiz verantwortlich für die Beurteilung von Parkhäusern.

Gründe für die Auszeichnung sind unter anderem die gute Signalisation und Verkehrsführung, gut beleuchtete Parkplätze für Frauen und Behinderte, breite Treppenhäuser mit Tageslicht, die Liftanlagen, die Videoüberwachung, die Notrufsäulen oder auch die 24-Stunden-Präsenz des Personals, wie es weiter heisst.

Er würde dem Parkhaus - würde es diesen Preis geben - gleich noch eine Auszeichnung für gute Stadtverträglichkeit verleihen, sagte der Vorsteher des Tiefbaudepartements, Martin Waser, am Montag. Durch den Bau seien eine Neugestaltung der Gessnerallee und der Abbruch der Parkdecks über der Sihl erst möglich geworden.

Auslastungszahlen steigen

Das Parkhaus an der Gessnerallee hatte nach seiner Eröffnung im Juni 2004 mit der Auslastung zu kämpfen, wie Andreas Zürcher, Geschäftsführer der City Parkhaus AG, auf Anfrage sagte. Grund dafür seien Bauarbeiten rund um den Bahnhof gewesen. Im Herbst 2004 seien die Auslastungszahlen dann aber um rund 20 Prozent gestiegen.

Heute ist das Parkhaus gemäss Zürcher an Werktagen zu rund 50 bis 60 Prozent gefüllt, an den Wochenenden sei es meist sogar ganz besetzt. «Wir sind mit der Entwicklung zufrieden», sagte Zürcher.

(sda)

Deine Meinung