«Counter-Strike: Global Offensive» – Internationale E-Sport-Liga bannt ab sofort alle russischen Teams
Publiziert

«Counter-Strike: Global Offensive»Internationale E-Sport-Liga bannt ab sofort alle russischen Teams

Wegen des anhaltenden Kriegs in Russland bannt einer der grössten Turnierveranstalter im E-Sport, Blast Premier, alle russischen Teams. Es sind die ersten Sanktionen gegen Russland im virtuellen Sport.

von
Marc Gerber
1 / 7
 Die «Blast Premier»-Liga bannt alle russischen Teams wegen des Ukraine-Kriegs. Auch der russische Qualifier wurde abgesagt.

Die «Blast Premier»-Liga bannt alle russischen Teams wegen des Ukraine-Kriegs. Auch der russische Qualifier wurde abgesagt.

«Blast»
Die «Blast Premier»-Liga gehört zu den wichtigsten «Counter-Strike»-Ligen der Welt mit den besten Teams, wie das ukrainische Team NaVi.

Die «Blast Premier»-Liga gehört zu den wichtigsten «Counter-Strike»-Ligen der Welt mit den besten Teams, wie das ukrainische Team NaVi.

«Blast»
«Natus Vincere», kurz NaVi, hat ihren Hauptsitz in Kiew. Die ukrainische E-Sport-Organisation verurteilt den Krieg im eigenen Land. Jetzt haben sie die Partnerschaft mit der russischen E-Sport Agentur «ESForce» beendet.

«Natus Vincere», kurz NaVi, hat ihren Hauptsitz in Kiew. Die ukrainische E-Sport-Organisation verurteilt den Krieg im eigenen Land. Jetzt haben sie die Partnerschaft mit der russischen E-Sport Agentur «ESForce» beendet.

ESL

Darum gehts

  • Die «Blast Premier»-Liga bannt wegen des Kriegs in der Ukraine alle russischen Teams.

  • Diese dürfen nicht mehr an bevorstehenden Turnieren teilnehmen.

  • Auch E-Sport-Teams wie NaVi haben ihre Partnerschaft mit russischen E-Sport Agenturen eingestellt.

  • Unterdessen hat Profi-Gamer «s1mple» 33’000 Dollar an das ukrainische Militär gespendet.

Auch die Welt des E-Sports hat sich mit dem Krieg in der Ukraine verändert. Die «Blast Premier Series» ist eines der grössten «Counter-Strike»-Turniere der Welt. Ab sofort sind in diesem Turnier keine Teams aus Russland mehr willkommen. Dazu wurde das «WePlay CIS Masters: Spring 2022» abgesagt, in dem die acht besten russischen Teams gegeneinander gespielt hätten. Der Gewinner hätte einen Platz ergattert an der  «Blast Premier Series», wo die besten «CS:GO»-Teams der Welt gegeneinander spielen. Der Grund für die Absage: der Krieg in der Ukraine.

In der Ukraine ist eines der besten «CS:GO»-Teams der Welt zu Hause. «Natus Vincere», kurz Navi, haben in Kiew ihr Hauptquartier. Momentan sind die Spieler wegen des IEM Katowice Turniers in Polen. NaVi verurteilt den russischen Angriff und beendet die Partnerschaft mit der russischen E-Sport-Agentur «ESForce», da diese einen pro-russischen Tweet veröffentlicht haben, in dem sie die Angriffe von Russland leugnen. «ESForce» ist der Inhaber der russischen E-Sport-Organisation «Virtus.pro», ihnen gehören verschiedene News-Seiten und sie veranstalten Turniere.

Starspieler spendet an Militär

Oleksandr «s1mple» Kostyliev ist der Starspieler des «Counter-Strike»-Teams von NaVi. Er ist von den Ereignissen in der Ukraine erschüttert. So wurde seine Heimatstadt am Wochenende bombardiert, während er «CS:GO» am IEM Katowice Turnier spielen musste.

Auf der Bühne sprach er mit dem Publikum und sagte in einer emotionalen Rede: «In meiner ganzen Karriere hab ich mit Ukrainern,  Amerikanern und Russen zusammengespielt. Alles gute Menschen. Wir alle wollen nur Frieden.» «s1mple», der von vielen als bester «Counter-Strike»-Spieler der Welt angesehen wird, hat zu Gunsten des ukrainischen Militärs mittlerweile 33’000 Dollar gespendet.

Abonniere den E-Sport-Push!

Hast du oder hat jemand, den du kennst, ein Trauma erlitten?

Hier findest du Hilfe:

Pro Mente Sana, Tel. 0848 800 858

Angehörige.ch, Beratung und Anlaufstellen

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Sei es «League of Legends», «Counter-Strike» oder «Rocket League»: Verpasse keine Highlights rund um die nationale und internationale E-Sport-Szene. Wir informieren dich auch zu den neusten Gaming-Hits und Entwicklungen im Videospielbereich. Du willst noch mehr? Chatte mit uns live auf Twitch! Mit dem E-Sport-Push bleibst du in der virtuellen Welt auf dem neusten Stand.

So gehts:
Installiere die neueste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann «Einstellungen» und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «E-Sport» an – et voilà!

Deine Meinung

6 Kommentare