Internet-Börse tauscht Spielgeld gegen Dollars
Aktualisiert

Internet-Börse tauscht Spielgeld gegen Dollars

Spielend zu Geld kommen: Eine Website handelt mit Devisenkursen aus der Online-Game-Welt.

Ob Konsole oder Computer, immer mehr Spieler tragen ihre Wettkämpfe dank wachsender Breitbandverbreitung online aus.

In den verschiedenen Online-Games kontrollieren die Spieler Charaktere, die sich Fertigkeiten aneignen und Besitz erwerben, mit denen nicht nur ein reger Tauschhandel im Spiel herrscht, sondern die auch für echtes Geld bei Online-Auktionshäusern wie Ebay angeboten werden.

Wie «Futurezone» berichtet, hat eine neue Online-Plattform sich nun genau auf diese Art des Devisenhandels spezialisiert. Die Spieler können den aktuellen Kurs ihres Spielgeldes einsehen und dieses gegen echtes Geld eintauschen.

Die Plattform könnte sich dabei als Marktlücke erweisen. Denn laut einer Studie des Wirtschaftswissenschaftlers Edward Castronova wurden 2003 neun Millionen Dollar mit dem Handel von Game-Gegenständen auf Ebay umgesetzt.

Der Gaming Open Market umfasst derzeit sechs Spiele: «The Sims Online», «Star Wars Galaxies», «Horizons: Empire of Istaria», «Second Life», «There» und «Ultima Online».

Schon bald soll das Angebot zudem ausgebaut und auch «Dark Ages of Camelot» und «EverQuest» in den Handel aufgenommen werden.

Deine Meinung