Internet-Porno: Ermittlungen gegen 24 Polizisten
Aktualisiert

Internet-Porno: Ermittlungen gegen 24 Polizisten

Bremer Polizisten unter Pornografie-Verdacht: Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen 24 Beamte, die über ihre Dienst-PCs pornografisches Material verschickt haben sollen.

Sollte sich der Verdacht erhärten, haben die Polizisten mit einer Geldstrafe oder mit bis zu einem Jahr Haft zu rechnen, wie ein Sprecher am Dienstag mitteilte. Insgesamt haben 80 Beamte verschiedenster Dienststellen Disziplinarverfahren zu erwarten, weil sie die Polizei-PCs zur Versendung privater E-Mails benutzt hatten.

Nach Angaben eines Polizeisprechers sollen die Polizisten zum Teil Sex-Mails erhalten und untereinander sowie an andere Behörden weitergeleitet haben. Einer der Empfänger habe dann die Ermittlungen ins Rollen gebracht. Systemadministratoren hätten die Vorgänge bei gezielten Suchmassnahmen aufgedeckt. (dapd)

Deine Meinung