Aktualisiert 13.08.2009 14:48

SchreibtischtäterInternet-Verbrecher festgenommen

Die australische Polizei hat einen mutmasslichen Internet-Verbrecher festgenommen, der mehr als 3000 Computer mit einem Virus zum Ausspähen von privaten Bank- und Kreditkartennummern infiziert haben soll.

Wie die Polizei des Staates South Australia am Donnerstag mitteilte, werden dem Mann mehrere Delikte zur Last gelegt, die mit insgesamt zehn Jahren Haft bestraft werden können. Der Beschuldigte soll auch ein Netz von 74 000 Computer kontrolliert haben, über die andere Rechner mit Anfragen überflutet und lahmgelegt wurden. Sein Prozess soll im September beginnen. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.