Schräges aus Frankreich: «Intouchables» hat bald die meisten Eintritte

Aktualisiert

Schräges aus Frankreich«Intouchables» hat bald die meisten Eintritte

«Intouchables» ist drauf und dran, in Frankreich der erfolgreichste Film aller Zeiten zu werden. Seine Protagonisten: ein Rollstuhlfahrer und sein schwarzer Pfleger.

Die französische Komödie «Intouchables» («Ziemlich beste Freunde») ist weiter auf Erfolgskurs: Der Streifen mit François Cluzet in der Rolle eines Rollstuhlfahrers und Omar Sy als dessen schwarzer Pfleger ist in Frankreich bereits der zweiterfolgreichste Film aller Zeiten.

Am Sonntag überholte er «La grande Vadrouille» («Die grosse Sause»), wie der Filmkonzern Gaumont mitteilte. An der Spitze ist nach wie vor der Kassenschlager «Willkommen bei den Sch'tis», der auch in seiner deutschen Version Erfolge feierte.

17 Millionen Zuschauer

Eine genaue Zahl der bislang verkauften Tickets für «Intouchables» nannte Gaumont am Sonntag nicht. Am Samstag hatten den Film bereits mehr als 17,21 Millionen Zuschauer gesehen.

Der Film läuft auch in der Romandie erfolgreich. Bisher haben ihn über 400 000 Zuschauerinnen und Zuschauer gesehen. Auf der Bestenliste seit dem Jahr 2000 liegt er auf Platz 2. (sda)

Deine Meinung