Aktualisiert 10.03.2005 14:59

Intro TV gibt auf

Intro TV, das Lokalfernsehen der Region Solothurn, ist konkurs. Das Unternehmen mit Sitz in Zuchwil gab bekannt, dass es seine Sendetätigkeit ab sofort einstellt.

Als Hauptgrund nennt Intro TV finanzielle Schwierigkeiten. Die Konzessionsbehörde habe den Sender vom Gebührensplitting ausgeschlossen. Auch die Aufnahme in den nationalen Werbepool schaffte Intro TV nicht.

Der Entscheid, das eigenständige Lokalfernsehen für die Region Solothurn aufzugeben und das Feld den grossen Verlegern der angrenzenden Agglomerationen (TeleBärn, M1) zu überlassen, sei dem Verwaltungsrat «ausserordentlich schwer gefallen». Intro TV ging vor neun Jahren auf Sendung.

Intro TV gehörte zuletzt dem Privatsender U1 in Schlieren. U1 sei nicht mehr bereit gewesen, Intro TV alleine zu finanzieren. U1 habe den betroffenen Mitarbeitenden gleichwertige Stellen angeboten.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.