Handball: IOC droht Handball-Verband

Aktualisiert

HandballIOC droht Handball-Verband

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) droht dem Handball-Weltverband (IHF) mit einem Olympia-Ausschluss, wenn die Partie der asiatischen Olympia-Qualifikation zwischen Kuwait und Südkorea nicht wiederholt wird.

Kuwait hatte sich Anfang September in Japan mit einem manipulierten 28:20-Sieg für die Olympischen Spiele in Peking qualifiziert. Die beiden jordanischen Schiedsrichter hatten in diesem Spiel die hoch favorisierten Südkoreaner mit zahlreichen Fehlentscheiden krass benachteiligt.

Der vom kuwaitischen Scheich Ahmed Al Fahad Al Sabah präsidierte asiatische Verband hatte damals kurz vor dem Anpfiff die beiden vorgesehenen deutschen Spitzen-Schiedsrichter Frank Lemme und Bernd Ullrich durch das jordanische Duo ersetzt, das vermutlich nicht einmal den nötigen IHF-Status besassen.

Dem IOC liegt das Video des Skandalspiels vor; mehrere IOC-Funktionäre fordern nun die Wiederholung der Partie. Ein Entscheid darüber könnte nächste Woche bei einer IHF-Sitzung im Rahmen der Frauen-WM in Frankreich fallen.

(si)

Deine Meinung