Aktualisiert 05.08.2008 08:03

AllgemeinesIOC steht finanziell bestens da

Dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) geht es finanziell glänzend. Ende 2007 wies die oberste Sportorganisation Rücklagen von 353 Millionen Dollar aus. 2001 waren es «erst» 105 Millionen gewesen.

Die starke Zunahme ist auf die steigenden Einnahmen des IOC zurückzuführen. Durch die Vermarktung des Top-Sponsoren-Programms (zwölf Partner) kamen zwischen 2005 und 2008 866 Millionen zusammen. Für die Periode 2009 bis 2012 sind bereits Verträge über 915 Millionen unterzeichnet; erwartet wird eine Milliarde.

Ein ähnliches Wachstum gibt es bei den Einnahmen aus den Fernsehrechten. Sie liegen bei insgesamt 2,6 Milliarden Dollar für die Winterspiele in Turin und die Sommerspiele in Peking. Für die Spiele 2010 in Vancouver und 2012 in London werden 3,8 Milliarden erwartet.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.