Aktualisiert 21.11.2016 16:10

Kampf der BetriebssystemeiOS zickt viel häufiger als Android

Mehr Stabilität bei den Apps und selteneres Überhitzen: Laut einer Studie laufen Android-Geräte häufig besser als iPhones und iPads.

von
lia
1 / 5
Schlechte Nachrichten für iOS-Nutzer: Laut einer Studie sind iPhones unzuverlässiger als Geräte, die mit Android laufen.

Schlechte Nachrichten für iOS-Nutzer: Laut einer Studie sind iPhones unzuverlässiger als Geräte, die mit Android laufen.

20M
Das Überhitzen der Geräte stellte in der Studie bei iPhones das häufigste Problem dar. Wobei dies noch weitere Fehlfunktionen nach sich ziehen könne.

Das Überhitzen der Geräte stellte in der Studie bei iPhones das häufigste Problem dar. Wobei dies noch weitere Fehlfunktionen nach sich ziehen könne.

Screenshot
So könne das Aufladen des Akkus problematisch werden oder der Bildschirm aussteigen. Auch die Kamerafunktionen oder der Netzempfang könnten beeinträchtigt werden.

So könne das Aufladen des Akkus problematisch werden oder der Bildschirm aussteigen. Auch die Kamerafunktionen oder der Netzempfang könnten beeinträchtigt werden.

62 Prozent der iOS-User weltweit kämpfen regelmässig mit der Unzuverlässigkeit ihrer iPhones oder iPads. Bei Android-Nutzern sollen hingegen nur 47 Prozent betroffen sein. Das ergab eine Untersuchung von Sicherheitsforschern der Blancco Technology Group.

Die Studie befasste sich mit der Performance von Smartphones im dritten Quartal 2016. Am schlechtesten abgeschnitten haben dabei das iPhone 6, gefolgt von den Modellen 5S und 6S. Die Forscher machen zahlreiche Bugs in iOS 10 dafür verantwortlich.

Überhitzen und App-Crashs

Das häufigste Problem sei Überhitzung: «Wenn ein iOS-Gerät eine bestimmte Temperatur übersteigt, kann das mehrere Fehlfunktionen nach sich ziehen», heisst es im Bericht. So könne das Aufladen des Akkus problematisch werden oder der Bildschirm aussteigen. Auch die Kamerafunktionen oder der Netzempfang könnten beeinträchtigt werden.

Das zweithäufigste Problem mit iOS-Geräten sei das Abstürzen von Apps. So sollen sich verschiedene Anwendungen auf 65 Prozent aller iPhones und iPads regelmässig aufhängen – wobei Instagram und Snapchat die Crash-Liste anführen. Die allgemeine Absturz-Rate sei damit bei Apple fast dreimal so hoch wie bei den Android-Geräten (25 Prozent).

Android-Schwachstellen

Die Untersuchung zeigte aber auch, dass die Apple-Konkurrenz nicht unfehlbar ist: So sollen Android-Geräte die Nerven der Nutzer mit wiederholten Problemen beim Aufladen der Akkus sowie mit Bildschirmausfällen strapazieren. Am unzuverlässigsten seien im Test das Xiaomi Redmi 3S und das Redmi Note 3 des gleichen Anbieters gewesen, gefolgt vom Samsung Galaxy S7 Edge und vom Lenovo Vibe K5 Note .

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.