Aktualisiert 31.03.2010 13:28

Apple

iPad bereits ausverkauft

Das Warten geht weiter: Aufgrund der grossen Nachfrage gerät Apple mit der Auslieferung des iPad schon in Verzug.

von
mbu/ap

Das iPad soll in den USA zwar wie geplant ab kommenden Samstag im Computerhandel verkauft werden. Wer sich jetzt ein iPad direkt nach Hause bestellt, muss aber bis zum 12. April warten, wie Apple am Sonntag mitteilte. Die Gründe für die Verzögerung wollte der Konzern nicht nennen.

Apple nimmt in den USA bereits seit dem 12. März Vorbestellungen für das iPad entgegen. Alle Kunden, die bis Samstag dieser Woche eine Bestellung abgegeben hätten, erhielten den Tablet-Computer wie geplant am 3. April nach Hause geliefert, erklärte Apple. Von der Verzögerung seien nur Neubestellungen betroffen. Die Markteinführung in der Schweiz wird für Ende April erwartet.

Beim Start des Vorverkaufs sind in den ersten zwei Stunden bereits 50 000 Bestellungen eingegangen. Der US-Nachrichtensender CNN schätzte, dass über den Tag hinweg über 120 000 Stück vorbestellt wurden. Damit wäre dem iPad noch ein fulminanterer Start gelungen, als im Juni 2007 dem iPhone, von dem in den ersten zwei Verkaufstagen 146 000 Stück über die Theken gegangen sind.

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.