Apple SIM: iPad-Nutzer können in den Ferien günstiger surfen
Aktualisiert

Apple SIMiPad-Nutzer können in den Ferien günstiger surfen

Die Apple SIM fürs iPad ist jetzt auch in der Schweiz erhältlich. Vom neuen Angebot profitieren vor allem Surf-Profis.

von
pst
Wer auch am Strand mit dem iPad online gehen will, kann das neu auch mit der Apple-SIM-Karte tun.

Wer auch am Strand mit dem iPad online gehen will, kann das neu auch mit der Apple-SIM-Karte tun.

Wer in den Sommerferien im Ausland mit dem iPad Air 2 oder dem iPad mini 3 das Internet nutzen will, kann sein Gerät neu mit der Apple SIM bestücken. Die Universal-SIM-Karte von Apple ist in den meisten Retail Stores erhältlich. Sie funktioniert auch, wenn man bei einem Schweizer Provider ein Handyabo hat.

Die Datenpakete im Ausland werden vom Gigsky bereitgestellt. Die Tarife sind auf der Website des Telekommunikationsanbieters für jedes Land einsehbar. Verbringt man seine Sommerferien beispielsweise in Italien, bezahlt man mit der Apple SIM umgerechnet Fr. 9.50 für die Übertragung von 75 MB Daten. Das grösste Datenpaket mit 3 Gigabyte kostet etwa Fr. 47.50.

Fliegt man hingegen in die USA, kosten die Datenpakete etwas mehr: Während man für Fr. 9.50 40 MB Daten in oder aus der Schweiz transferieren kann, muss man für ein Gigabyte Fr. 47.50 berappen.

Grosse Pakete bei Schweizer Anbietern teurer

Zum Vergleich: Swisscom-Kunden bezahlen mit dem Travel-Paket in Italien 7 Franken für 50 MB und 49 Franken für 1 GB. In den USA kostet das 50-MB-Paket 9 Franken, während die 1-GB-Variante für 69 Franken zu haben ist.

Sunrise verrechnet beim mobilen Surfen für 100 MB in Italien und den USA Fr. 9.90. Das Ein-Gigabyte-Paket ist für diese beiden Länder für für 49 Franken zu haben. Salt-Kunden bezahlen für 200 MB in Italien 20 Franken und in den USA 100 Franken.

Kleine Pakete teurer

Grundsätzlich gilt für alle Anbieter einschliesslich Apple (bzw. Gigsky), dass kleine Reise-Datenpakete im Verhältnis deutlich teurer sind als grosse. Wer in den Auslandsferien indes oft mit dem iPad Air 2 oder dem iPad mini 3 im Internet surft, kann mit der Apple SIM im Vergleich zu den drei grossen Schweizer Mobilfunkanbietern in gewissen Fällen durchaus sparen.

Deine Meinung