Aktualisiert 29.01.2012 12:06

Jailbreak veröffentlicht

iPhone 4S und iPad 2 sind geknackt

Das Warten der Jailbreaking-Gemeinde hat ein Ende: Auch die neuesten mobilen Apple-Geräte können nun mit einem Hacker-Tool von ihren Software-Fesseln befreit werden.

von
dsc

Nach monatelangem Probieren und Tüfteln haben es die Hacker rund um das Chronic Dev Team doch noch geschafft: Am vergangenen Freitagabend verbreitete sich die Nachricht von ihrem Unthethered Jailbreak für das iPhone 4S und das iPad 2 wie ein Lauffeuer. Das Jailbreak-Tool trägt den sinnigen Namen Absinthe A5 und ist für Mac OS X und seit kurzem auch für Windows-Computer erhältlich.

Mit dem Gratis-Programm können die iOS-Geräte restlos von Apples Software-Fesseln befreit werden. Sprich: Wer auf dem iPhone oder iPad einen Jailbreak durchführt, kann anschliessend auch Programme und Erweiterungen installieren, die nicht von Apple kontrolliert werden. Für die älteren Apple-Geräte ist der Jailbreak bereits seit einiger Zeit erhältlich.

Langer Konflikt

Der Konflikt zwischen Apple und den Jailbreakern dauert seit Jahren an. Getreu der Strategie von Steve Jobs schottet das Unternehmen seine Produkte rigoros ab und möchte die Nutzer zwingen, Software ausschliesslich über den App Store zu installieren. Argumentiert wird mit Sicherheitsgründen. Weil jede App vor der Veröffentlichung streng geprüft werde, sei das Angebot praktisch frei von Malware. Kritiker sehen durch Apples Vorgehen allerdings ihre Freiheit beschnitten. Und unabhängige Entwickler suchen nach Wegen, wie sie den offiziellen Vertriebs- und Verkaufskanal umgehen können.

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

Fehler gefunden?Jetzt melden.