Aktualisiert 31.03.2010 11:41

Gerüchte

iPhone HD im Sommer?

Das nächste Apple-Handy soll es in zwei Versionen geben - eine für den US-Provider Verizon, die den Standard CDMA unterstützen soll. Ausserdem sollen die Kalifornier mit iAd ein mobiles Werbenetzwerk starten wollen.

von
hst
Apple: CDMA-iPhone und iAd geplant?

Apple: CDMA-iPhone und iAd geplant?

Wie das «Wall Street Journal» berichtet, soll das nächste iPhone den Standard Code Division Multiple Access (CDMA) unterstützen. Dieser wird in den USA von den Providern Verizon und Sprint genutzt, während der bisherige exklusive Anbieter AT&T auf GSM setzt. Sprecher aller Unternehmen wollten sich gegenüber der Zeitung nicht äussern, ausser einem von AT&T: «Es gibt schon seit längerem immer wieder falsche Gerüchte über eine Version des iPhones, welche CDMA unterstützt. Nur Apple weiss mehr.» CDMA wird überdies von einigen asiatischen Providern genutzt, in Europa spielt der Standard keine Rolle.

Wie das «Wall Street Journal» weiter schreibt, soll Apple unabhängig davon im Sommer sein neues GSM-Smartphone namens iPhone HD auf den Markt bringen, das dünner sein und einen schnelleren Prozessor haben soll. Damit hielte der Konzern aus Cupertino seinen Zyklus ein, denn neue Smartphones des Unternehmens kamen bisher immer im Sommer auf den Markt. Es soll wie bisher vom Unternehmen Hon Hai Precision Industry produziert werden, die CDMA-Version hingegen von Pegatron Technology. Auch diese beiden Firmen wollten sich nicht äussern. Das iPhone HD soll laut dem meistens gut informierten Blogger John Gruber wie das iPad mit Apples A4-Chip, einer Auflösung von 960 x 640 Pixeln sowie einer Kamera auf der Vorderseite zum Kunden kommen. Ausserdem solle iPhone OS 4.0 echtes Multitasking unterstützen.

Apple schwieg überdies zu einem Bericht von Mediapost, demzufolge man am 7. April einem mobile Werbeplattform namens iAd starten will. Diese soll auf Technologie des vor etwa zwei Monaten übernommenen Unternehmens Quattro Wireless basieren. Googles Kauf des mobilen Werbenetzwerkes AdMob müssen die Kartellwächter noch zustimmen.

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.