iPhone: Jetzt kann jeder die Sim-Sperre knacken
Aktualisiert

iPhone: Jetzt kann jeder die Sim-Sperre knacken

Jetzt haben es die iPhone-Hacker geschafft: Das Apple-Telefon lässt sich auch von Laien mit einer Gratis-Software von der Sim-Sperre befreien.

Eine Million iPhones hat Apple in den USA bereits verkauft. Wie viele davon bereits von ihrer Sim-Sperre befreit wurden – die iPhones telefonieren nur über den Mobilfunkanbieter AT&T –, ist nicht bekannt. Viele User präsentierten ihre erfolgreichen Hacks im Web. Bislang war es aber nicht möglich, die Sim-Sperre mit einem reinen Software-Hack zu umgehen – das iPhone musste geöffnet und physisch manipuliert werden.

Am Montag tauchte dann im Web die erste – kostenpflichtige – Software auf, die das iPhone ohne physischen Eingriff entsperren soll. Jetzt berichten diverse Newsdienste über eine freie Software, die das iPhone hackt. Anleitungen und Software-Komponenten sind bereits über zahlreiche Blogs und Foren verfügbar.

Der User HaRRo hat sogar die Beta-Version einer grafischen Benutzerschnittstelle für die Software entwickelt, so dass jeder iPhone-Besitzer auch ohne Technik-Kenntnisse sein Telefon kostenlos entsperren kann. Engadget.com hat das Programm erfolgreich getestet. Allerdings ist das Installieren von Software aus unbekannter Quelle auf dem eigenen Telefon nicht ungefährlich.

Deine Meinung