Gerüchte: iPhone leichter mit einer Hand steuern
Aktualisiert

GerüchteiPhone leichter mit einer Hand steuern

Apple könnte es Nutzern seines Smartphones ermöglichen, die Wiedergabe von Sprachnachrichten durch einmaliges Tippen aufs Gehäuse zu unterbrechen. Ebenfalls über dessen Rückseite soll man in Zukunft durch Webseiten und Dokumente scrollen können.

von
hst
Apple: Patent zeigt neue Steuerung fürs iPhone.

Apple: Patent zeigt neue Steuerung fürs iPhone.

Apple könnte das nächste iPhone mit erweiterten Kamerafunktionen und einem neuen Beschleunigungssensor ausstatten. Das geht aus einem bereits im August 2008 eingereichten Patentantrag hervor, der am 25. Februar publiziert wurde. Der Nutzer könnte das Apple-Handy somit leichter mit einer Hand bedienen. Durch einmaliges Tippen auf die Rückseite könnte die Wiedergabe einer Sprachnachricht angehalten, durch Bewegungen in die eine Richtung vor- und in die andere zurückgespult werden. Laut dem Patent könnte man ausserdem durch Bewegen eines Fingers vor der Kameralinse durch Dokumente oder Websites scrollen. Ob die neuen Steuerungsmöglichkeiten ins nächste iPhone, das für Sommer 2010 erwartet wird, integriert werden, wurde bislang nicht bekannt.

Wie 20 Minuten Online berichtete, hatte es kürzlich Gerüchte um eine Videochat-Funktion des iPhones der vierten Generation gegeben. Apple stellt den Programmierern von iPhone-Applikation jeweils schon vor der Veröffentlichung des nächsten Firmware-Updates das so genannte Software Development Kit (SDK) zur Verfügung. Damit wird den Programmierern die Möglichkeit geboten, neue Funktionen in ihre Apps zu implementieren. Nun wurde auf dem Apple-Blog 9to5mac.com ein Screenshot des aktuellen iPhone 3.2 SDK veröffentlicht, auf dem zwei auffällige Icons zu sehen sind, die mit «AcceptVideo» bzw. «DeclineOrEndVideo» angeschrieben sind.

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

Deine Meinung