Porno-Safari: iPhone-Nutzer haben am meisten Lust

Aktualisiert

Porno-SafariiPhone-Nutzer haben am meisten Lust

Auf über 38 Prozent der mobilen Endgeräte wird Apples Web-Browser Safari zum Aufrufen einschlägiger Sites verwendet. Dies geht aus einer Studie des Sexportals Pornhub hervor.

von
pst

Zweifelhafte Ehre für Apple: Pornhub hat die Surf-Gewohnheiten der 38 Millionen Nutzer, die die Site täglich besuchen, verglichen. Der Studie zufolge wird auf Smartphones vor allem mit dem Web-Browser Safari auf Pornhub gesurft. Während über 38 Prozent der Nutzer auf Porno-Safari gehen, rangieren Android-Browser mit knapp 30 Prozent auf Platz zwei.

Bei den Tablets besorgts Safari der Konkurrenz noch heftiger: 73 Prozent der Nutzer öffnen die Site über den Apple-Browser. An zweiter Stelle folgt Google Chrome mit 13,6 Prozent. Am Schreibtisch befriedigen vor allem Chrome-Kunden audiovisuell ihre Libido. 44,4 Prozent der Heimcomputer, über die Pornhub angeklickt wird, haben den Google-Browser installiert, gefolgt vom Internet Explorer mit 23,2 und Firefox mit 20,1 Prozent.

Internet Explorer und Lisa Ann

Die längste Zeit am Stück verbringen Nutzer des Internet Explorers auf Pornhub. Am Desktop gucken sie sich während fast zehneinhalb Minuten pornografisches Material an, während der handy Zeitvertreib am Smartphone nach knapp neun Minuten zum Absch(l)uss kommt. Safari kommt auf beiden Peripherien auf Platz zwei zu stehen, wobei die Dauer des Pornokonsums hier nur unwesentlich kürzer ausfällt.

Da Tablet-Displays eine höhere Auflösung als Smartphone-Bildschirme aufweisen, könnte das die Erklärung dafür sein, dass Nutzer dieser portablen Geräte mit Abstand am längsten auf Pornhub verweilen. Nämlich ganze 12 Minuten und 33 Sekunden – was sogar länger ist als die Nutzungs-Zeit am Heimcomputer. Der meistverwendete Tablet-Browser ist übrigens Amazon Silk. Vielleicht liegt es auch daran, dass sich das Tablet mit ins Bett oder sonstwohin nehmen lässt…

Bei der Frage nach dem weltweit gefragtesten Pornostar sprechen die Zahlen indes eindeutige Worte: Lisa Ann, die 2008 durch ihre Hauptrolle in der Sarah-Palin-Porno-Persiflage «Who's Nailin' Paylin?» in die Rolle der «fiktiven» US-Politikerin Serra Paylin schlüpfte, wird auf Pornhub über alle Web-Browser hinweg mit Abstand am meisten gesucht.

Genannter Film mit der meistgeklickten Porno-Darstellerin erhielt 2009 übrigens den von der amerikanischen Porno-Industrie verliehenen XBIZ Award für die beste Marketing-Kampagne des Jahres.

Die interessantesten von Pornhub veröffentlichten Statistiken («Pornhub Battle of the Browsers») finden sich in der Bildergalerie.

Deine Meinung