760 Meter: iPhone übersteht Sturz aus Flugzeug unbeschadet
Publiziert

760 MeteriPhone übersteht Sturz aus Flugzeug unbeschadet

Bei einem Rundflug rutschte Jeannine Buck das iPhone aus der Hand, es segelte 760 Meter in die Tiefe. Nach der Landung soll sie es unversehrt wiedergefunden haben.

von
lia
1 / 3
Zu diesem Zeitpunkt hatte die Kanadierin Jeannine Buck ihr iPhone 5S wohl noch. Kurz darauf soll ihr das Smartphone beim Fotografieren aus dem Fenster einer Cessna gefallen sein.

Zu diesem Zeitpunkt hatte die Kanadierin Jeannine Buck ihr iPhone 5S wohl noch. Kurz darauf soll ihr das Smartphone beim Fotografieren aus dem Fenster einer Cessna gefallen sein.

Facebook / Jeannine Buck
Rund 760 Meter soll das Handy in die Tiefe gesegelt, dabei aber von Baumwipfeln abgebremst worden sein.

Rund 760 Meter soll das Handy in die Tiefe gesegelt, dabei aber von Baumwipfeln abgebremst worden sein.

Facebook / Jeannine Buck
Mit dem Gerät eines Bekannten und der Find-My-iPhone-App machte sich Buck nach der Landung auf die Suche nach ihrem 5S - und soll das Gerät so gut wie unbeschadet in einem Park gefunden haben. Das Telefon habe einwandfrei funktioniert, sagt die Besitzerin.

Mit dem Gerät eines Bekannten und der Find-My-iPhone-App machte sich Buck nach der Landung auf die Suche nach ihrem 5S - und soll das Gerät so gut wie unbeschadet in einem Park gefunden haben. Das Telefon habe einwandfrei funktioniert, sagt die Besitzerin.

Facebook / Jeannine Buck

Wer aus einem Flugzeug springt, trägt normalerweise einen Fallschirm oder zumindest einen Wingsuit, um den Spass zu überleben. Das iPhone 5S von Jeannine Buck soll den Sturz aus einer Cessna hingegen ganz ohne Absicherung – beziehungsweise nur durch eine normale Hülle geschützt – überstanden haben. Das zumindest behauptet die Besitzerin.

Beim Fotografieren sei ihr das Smartphone aus der Hand gerutscht und dann rund 760 Meter in die Tiefe gestürzt, sagte die Kanadierin laut «The News». Sie habe jedoch beobachtet, wie das Gerät von Baumwipfeln abgebremst worden sei.

Nur ein paar Kratzer

Mit dem Gerät eines Bekannten und der Find-My-iPhone-App machte sie sich nach der Landung auf die Suche nach ihrem Handy – und will das Gerät so gut wie unbeschadet in einem Park gefunden haben. Das Telefon soll einwandfrei funktioniert haben, nicht mal das Display soll gesprungen sein. Lediglich ein paar Kratzer habe es davongetragen, so Buck.

Deine Meinung