12.12.2018 15:03

iOS 12.1.1

iPhone-Update kappt die 4G-Internetverbindung

Wer die iOS-Version 12.1.1 noch nicht installiert hat, sollte abwarten. iPhone-Nutzer berichten, dass mit der Aktualisierung das mobile Netz ausfällt.

von
tob
1 / 5
Mit der Version 12.1.1 des mo­bilen Betriebssystems iOS schliesst Apple Sicherheits­lücken und schaltet Features frei. Doch das Update bringt offenbar für einige Nutzer Probleme.

Mit der Version 12.1.1 des mo­bilen Betriebssystems iOS schliesst Apple Sicherheits­lücken und schaltet Features frei. Doch das Update bringt offenbar für einige Nutzer Probleme.

Unsplash
Forbes.com berichtet von einer «bösen Überraschung», die man sich mit dem System aufs iPhone holt.

Forbes.com berichtet von einer «bösen Überraschung», die man sich mit dem System aufs iPhone holt.

Forbes/Apple
Diverse Nutzer reklamieren, dass die Internetverbindung über 4G-Mobilfunk nicht mehr richtig funktioniere.

Diverse Nutzer reklamieren, dass die Internetverbindung über 4G-Mobilfunk nicht mehr richtig funktioniere.

Keystone/Lukas Lehmann

Mit der Version 12.1.1 des mo­bilen Betriebssystems iOS schliesst Apple Sicherheits­lücken und schaltet Features frei. Doch das Update bringt offenbar für einige Nutzer Probleme.

So berichtet Forbes.com von einer «bösen Überraschung», die man sich mit dem System aufs iPhone holt. Diverse Nutzer reklamieren, dass die Internetverbindung über 4G-Mobilfunk nicht mehr richtig funktioniere. Andere melden, dass sich nur gewisse Apps nicht mehr über 4G nutzen lassen. Einzig über Wi-Fi sei es noch möglich, eine Verbindung herzustellen.

Vor dem Update

Bislang kommen die Problemmeldungen vor allem aus dem englischsprachigen Raum. Es ist unklar, welche Länder vom 4G-Fehler betroffen sind. Bis diese Fragen geklärt sind, sollte man mit dem Update warten.

Wie sieht es bei Ihnen aus? Haben Sie Ihr iPhone aktualisiert und nun Probleme? Schreiben Sie einen Kommentar.

Fehler gefunden?Jetzt melden.