Aktualisiert

«Blind» statt «blond»iPhone verschlimmbessert Torten-Bestellung

Eine Schottin bestellt für ihre Tochter einen Geburtstagskuchen mit der Zierfigur eines blonden Mädchens — per SMS. Ein Fehler.

von
kle
1 / 10
So toll das iPhone auch ist - seine Autokorrektur treibt so manchen Nutzer in den Wahnsinn. Mitte August 2015 bestellte eine Frau einen Geburtstagskuchen für ihre Tochter mit der Zierfigur eines «blonden» Mädchens. In der Nachricht stand aber «blindes» Mädchen. Und das ist, was die Kundin bekam.

So toll das iPhone auch ist - seine Autokorrektur treibt so manchen Nutzer in den Wahnsinn. Mitte August 2015 bestellte eine Frau einen Geburtstagskuchen für ihre Tochter mit der Zierfigur eines «blonden» Mädchens. In der Nachricht stand aber «blindes» Mädchen. Und das ist, was die Kundin bekam.

Twitter/emilyseggie_
Die Frau ist bei weitem nicht das einzige Opfer der Autokorrektur auf den Smartphones. Hier weitere Beispiele:Was meinst du zu Hühner-Vaginas zum Nachtessen?Nein, nicht wirklich. ROFL, übrigens.Was möchtest du dann haben? OMG, hahaha! Hühner-Fajitas. Dummes TelefonGanz sicher nicht Hühner-Vaginas. Oh, das tönt schon besser.

Die Frau ist bei weitem nicht das einzige Opfer der Autokorrektur auf den Smartphones. Hier weitere Beispiele:Was meinst du zu Hühner-Vaginas zum Nachtessen?Nein, nicht wirklich. ROFL, übrigens.Was möchtest du dann haben? OMG, hahaha! Hühner-Fajitas. Dummes TelefonGanz sicher nicht Hühner-Vaginas. Oh, das tönt schon besser.

damnyouautocorrect.com
Wie hat sich Emily den Finger gebrochen?Er blieb in meinem Ars***loch hängen.WIE BITTE?!Oh, Schreck. In meiner Schnalle. In meiner Gürtelschnalle.

Wie hat sich Emily den Finger gebrochen?Er blieb in meinem Ars***loch hängen.WIE BITTE?!Oh, Schreck. In meiner Schnalle. In meiner Gürtelschnalle.

damnyouautocorrect.com

Als Marie Seggie (52) aus Coatbridge in Schottland den Geburtstagskuchen für ihre Tochter Laura (21) sah, war sie perplex. Auf der weissen Marzipantorte mit Perlendekoration befand sich die Zierfigur eines sitzenden Mädchens mit weissem Blindenstock. Marie Seggie war verwirrt, denn das war nicht, was sie bestellt hatte.

Die Mutter hatte eine Kollegin, die als Konditorin arbeitet, mit dem Kuchen beauftragt — per SMS. Auf der Torte sollte ihre Bekannte das Figürchen «eines kleinen blonden Mädchens» platzieren, schrieb Seggie in der Nachricht. Womit sie nicht rechnete: Ihr iPhone hatte automatisch das Wort «blond» korrigiert und daraus «blind» gemacht. Jetzt war alles klar.

«Als wir den Fehler bemerkten, mussten wir alle lachen», sagt Lauras jüngere Schwester Emily zu «The Telegraph». Sie postete ein Bild vom Kuchen auf Twitter. «Ich kann nicht glauben, wie oft es schon geteilt wurde», sagt sie.

Die witzigsten Fehler werden gesammelt

Eines stellen die Seggies klar: «Auf keinen Fall machen wir uns über blinde Menschen lustig.» Die Zierfigur mit dem Blindenstock habe ihre Schwester bis am Schluss auf den Kuchen gelassen, so Emily.

Marie Seggie ist bei weitem nicht das einzige Opfer der Autokorrektur auf den Smartphones. Seit 2010 erfasst die inzwischen legendäre Website «Damn You, Autocorrect!» die witzigsten Vertipper. Das Projekt ist so erfolgreich, dass es die humorvollen Nachrichten seit vergangenem Jahr auch in Buchform gibt.

Hat Ihnen die Autokorrektur auch schon einen dummen Streich gespielt? Erzählen Sie uns davon im Kommentarfeld!

Deine Meinung