Aktualisiert 31.05.2004 19:36

iPod-Parodie auf Folter-Skandal

Die iPod-Werbung mit den schwarzen Silhouetten verschiedener tanzender Personen auf farbigem Hintergrund ist weltweit bekannt. Jetzt wurde von Bush-Gegnern in New York eine Poster-Parodie auf die Werbung lanciert.

Auf den Plakaten wurde ein Folterbild aus dem Irak eingefügt, das die Silhouette jenes Irakers zeigt, der von amerikanischen Soldaten mit Elektroden versehen auf einen Eimer gestellt wurde.

Anstatt der Stromdrähte sieht man auf den Plakaten die für den iPod typischen weissen Kopfhörerkabel. Ausserdem wurde das Wort iPod durch iRaq ersetzt. Darunter der Slogan: «10 000 Volt in deiner Tasche, ob schuldig oder nicht.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.