Aktualisiert 04.05.2006 20:50

iPod-Vorlesungen kommen an: Das Angebot wird erweitert

Mit dem iPod gegen überfüllte Hörsäle – das Pilotprojekt der Uni Zürich ist ein Erfolg. Neu wird auch für Jus-Studierende eine Vorlesung als Video-Podcast angeboten. Weitere Fakultäten sollen dazukommen.

«Unsere Erwartungen wurden übertroffen», freut sich der Projektverantwortliche Peter Lautenschlager. Seit Mitte Januar konnten in einer Testphase erstmals 400 Studiernde des Lehrgangs Corporate Finance einzelne Vorlesungen als Videodatei auf einen Video-iPod oder einen anderen portablen Player herunterladen und mitverfolgen.

Lautenschlager: «Die Evaluationsresultate, die aus einer Befragung von 212 Studierenden stammen, haben gezeigt, dass das Angebote rege genutzt wird.»

Der gewünschte Effekt habe bereits eingesetzt: «In den häufig überfüllten Hörsälen des Lehrgangs Corporate Finance verzeichnen wir einen massiven Rückgang an Studenten», sagt Lautenschlager.

In Zukunft könne man darauf verzichten, einen zweiten Raum dazuzumieten. «Heute ist der Saal manchmal schon fast zu leer», sagt Lautenschlager augenzwinkernd.

Seit April wird der Service auch für eine Jus-Vorlesungen angeboten. Auch für andere gut besuchte Fakultäten könnte der Dienst gemäss Lautenschlager Sinn machen: «Das hängt allerdings von den Dozenten ab.»

Alexandra Roder

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.