Irak: 17 Tote bei Anschlag auf Fabrik
Aktualisiert

Irak: 17 Tote bei Anschlag auf Fabrik

Bei einem Anschlag auf Fabrikarbeiter im Irak sind nach Spital- und Polizeiangaben bis zu 17 Menschen getötet worden.

Die Arbeiter seien mit dem Bus nach Hause gefahren, als die Angreifer in Abu Ghraib das Feuer eröffnet hätten.

Dies teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Opfer hätten für ein Unternehmen gearbeitet, das westlich von Bagdad an Wiederaufbauprojekten beteiligt sei. Während die Polizei nach dem Attentat zwölf Tote meldete, berichtete eine Klinik in Bagdad von 17 Leichen.

Im Irak greifen Aufständische häufig Einheimische an, die für die von den USA unterstützten Behörden tätig sind. Vor allem sunnitische Rebellen kämpfen mit Anschlägen gegen die irakische Regierung und die von den USA geführten Besatzungstruppen.

(sda)

Deine Meinung