Aktualisiert 29.10.2007 08:09

Irak: 25 Tote bei Anschlag auf Polizeistation

Ein Selbstmordattentäter hat sich vor einem Polizeicamp nordöstlich von Bagdad in die Luft gesprengt und 18 Rekruten mit sich in den Tod gerissen.

Zehn weitere Männer wurden bei dem Anschlag am Montag bei der Stadt Bakuba verletzt, wie die Polizei mitteilte. Die Rekruten hatten am Eingang des Camps darauf gewartet, zum täglichen Training eingelassen zu werden, als sich der Attentäter unter sie mischte und den Sprengsatz zündete. Bakuba liegt etwa 60 Kilometer nordöstlich von Bagdad, dort hatten sich in den vergangenen Monaten hunderte Menschen den amerikanischen und irakischen Truppen angeschlossen, um gegen die Terrororganisation Al Kaida zu kämpfen. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.