Aktualisiert 03.02.2005 14:12

Irak: Britische Soldaten unter Mordverdacht

Die britischen Streitkräfte haben ein Ermittlungsverfahren im Zusammenhang mit dem Tod eines Irakers bei Basra eingeleitet.

Generalstaatsanwalt Lord Goldsmith erklärte am Donnerstag in London, sieben Fallschirmjäger würden wegen Mordverdachts an einem irakischen Zivilisten vor ein Militärgericht gestellt. Weitere Einzelheiten zu dem Fall oder zum Beginn der Anhörungen wurden nicht mitgeteilt. Bekannt wurde lediglich, dass den sieben Männern Mord und gewaltsames Verhalten an einer Strasse in Al U'Sayra vorgeworfen werde.

Grossbritannien hat rund 9.000 Soldaten im Süden des Iraks stationiert. Bislang wurden 160 Ermittlungsverfahren im Zusammenhang mit Todesfällen oder Verletzungen eingeleitet, 48 davon laufen noch. In Osnabrück stehen zurzeit drei britische Soldaten unter dem Vorwurf der Misshandlungen von irakischen Gefangenen vor einem Militärgericht. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.