Irak: Geld gegen Leben
Aktualisiert

Irak: Geld gegen Leben

Die US-Streitkräfte haben an irakische Zivilpersonen Entschädigungszahlungen für Kriegsschäden im Umfang von 1,7 Millionen Dollar geleistet.

Das teilten Militärvertreter am Mittwoch in Bagdad mit. Mit den Zahlungen wurden Sach- und Personenschäden abgegolten. Ausserdem wurden Hinterbliebene von irrtümlich getöteten Zivilisten entschädigt. Bislang seien von den Irakern 10.055 Anträge auf Entschädigungszahlungen vorgelegt worden, hiess es. Davon seien 4.731 positiv und 3.851 abschlägig beschieden worden. Der Rest werde noch geprüft. (dapd)

Deine Meinung