Irak: Tote bei Bombenexplosion
Aktualisiert

Irak: Tote bei Bombenexplosion

Vor einer Polizeistation in der irakischen Stadt Bakuba ist eine Autobombe explodiert. Nach Angaben eines Polizeioffiziers wurden dabei mehrere Menschen getötet.

Der Sprengsatz sei in der Nähe der Zentrale des Polizei- Rettungsdienstes im Zentrum von Bakuba detoniert. Ein Polizeisprecher in Bakuba sagte, er habe ein weisses Auto gesehen, das auf die Polizeiwache zugerast und explodiert sei.

Anderen Augenzeugen zufolge wurden viele Menschen auf den Boden geworfen und einige seien dabei wohl getötet worden. Auch der arabische TV-Sender El Dschasira berichtete, es habe viele Tote und Verletzte gegeben. Weitere Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt.

In Bakuba waren am Freitag mehrere Menschen bei einem Selbstmordanschlag vor einer schiitischen Moschee getötet worden. Im November waren bei zwei Autobombenanschlägen auf Polizeiwachen in Bakuba sowie einem nahe gelegenen Ort mindestens 16 Menschen getötet und mehr als 30 verletzt worden.

Die Stadt liegt rund 65 Kilometer nördlich der irakischen Hauptstadt Bagdad im so genannten sunnitischen Dreieck, das als Hochburg des Widerstands gegen die US-geführten Besatzungstruppen gilt.

(sda)

Deine Meinung