Irak: US-Truppen verlieren Kontrolle über Mossul
Aktualisiert

Irak: US-Truppen verlieren Kontrolle über Mossul

Die US-Truppen haben sich nach heftigem Beschuss in der Nacht zum Freitag aus der nordirakischen Stadt Mossul zurückgezogen.

In der Stadt seien seit dem Morgen weder irakische Polizisten noch US-Soldaten zu sehen.

Wie ein Reporter der Nachrichtenagentur afp berichtete, wurde mit dem Rückzug den Rebellen das Feld überlassen. Gruppen Bewaffneter patrouillierten zu Fuss oder in Autos rings um die Verwaltungsgebäude.

Die US-Truppen, die bis zum Vorabend vier der fünf Brücken Mossuls kontrolliert hatten, waren in der Nacht mit Mörsern beschossen worden. Mossul liegt rund 370 Kilometer nördlich von Bagdad.

(sda)

Deine Meinung