Aktualisiert 31.03.2007 21:39

Irakerin gewinnt Superstar-Wettbewerb

Mit ihrem Sieg bei einem arabischen Superstar-Wettbewerb hat die Irakerin Schada Hassun ihre Landsleute zumindest kurzzeitig von ihren Sorgen abgelenkt.

Die 26-jährige Sängerin gewann am Freitagabend in Libanon den Wettbewerb von Kandidaten aus Nordafrika, Saudi Arabien, Bahrein und Kuwait.

Sieben Millionen SMS aus dem Irak wurden abgeschickt, um Schada zur Siegerin zu machen. Um auch ärmeren Familien die Teilnahme zu ermöglichen, senkten die irakischen Telefongesellschaften ihre Preise.

Nach ihrem Sieg schwenkte die Tochter eines Irakers und einer Marokkanerin die irakische Flagge und dankte allen Landsleuten, die ihr zum Sieg verhalfen. «Ihnen danken für ihre Liebe. Ich spüre diese Liebe und spüre, dass sie trotz der Dinge, die sie erleben, zufrieden sind», sagte sie dem Sender CNN.

Im Norden des Landes gingen tausende auf die Strasse, um den Sieg ihres neuen Idols zu feiern. Selbst die religiösen Hardliner begrüssten den Sieg Schadas, die sich bei dem Wettbewerb in leuchtende Farben gehüllt hatte.

So sagte der Politiker Sabah Ahmed aus Nadschaf, als Islamist habe er Vorbehalte gegen ihr Lied. Doch mit sieben Millionen Stimmen schlage sie alle irakischen Politiker: «Das ist ein Faktor der Einheit für das Land.»

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.