Iran droht mit Öl als Waffe

Aktualisiert

Iran droht mit Öl als Waffe

Der Iran hat am Samstag wieder kaum verhohlen damit gedroht, im Streit um sein Atomprogramm das Öl als Waffe einzusetzen.

Wenn der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen Sanktionen beschliessen sollte, «werden wir alle Mittel einsetzen», sagte Innenminister Mostafa Purmohammadi laut einem Bericht der Nachrichtenagentur IRNA. «Wir sind reich an Energieressourcen. Wir kontrollieren die grösste und kritischste Energieroute der Welt», sagte Purmohammadi.

Iran ist nicht nur einer der grössten Erdöl- und Erdgaslieferanten der Welt, das Land kontrolliert auch zumindest teilweise die Strasse von Hormus am Ausgang des Persischen Golfs, durch die ein grosser Teil der Ölexporte Saudi-Arabiens, Kuwaits, der Vereinigen Arabischen Emirate und Iraks läuft. (dapd)

Deine Meinung