Iran spielt weiterhin mit dem Uran-Feuer
Aktualisiert

Iran spielt weiterhin mit dem Uran-Feuer

Gegen den Willen der internationalen Gemeinschaft hält der Iran an der Anreicherung von Uran fest. Es seien bereits «einige Tonnen» Rohuran zu Uranhexafluorid verarbeitet worden, teilte der iranische Chefdelegierte bei der IAEA, Hossein Mousavian mit.

Uranhexafluorid kann in Zentrifugen in angereichertes Uran umgewandelt werden. Vom Grad der Anreicherung hängt ab, ob das Uran in Reaktoren zur Stromerzeugung zum Einsatz kommt oder für den Bau von Atombomben verwendet wird. Mousavian sagte, der Prozess der Umwandlung in das gasförmige Uranhexafluorid befinde sich nach wie vor in einer experimentellen Phase. Alle Arbeiten würden unter Aufsicht der IAEA vorgenommen. «Die IAEA kennt jedes Milligram von umgewandeltem Uran», fügte Mousavian hinzu.

Die Internationale Atomenergiebehörde hat die iranische Regierung in einer Entschliessung aufgefordert, alle Aktivitäten zur Anreicherung von Uran einzustellen. Teheran hat amerikanische Vorwürfe, mit seinem Atomprogramm militärische Absichten zu verfolgen, wiederholt zurückgewiesen. (dapd)

Deine Meinung