Aktualisiert 29.06.2005 20:44

Iraner bricht Condoleezza Rice das Herz

Die überaus kritische Haltung von US- Aussenministerin Condoleezza Rice gegenüber Iran ist nach Überzeugung eines iranischen Parlamentsabgeordneten auf eine unglückliche Liebe Rices zu einem Iraner in jungen Jahren zurückzuführen.

«Der Grund für die Angriffe der Aussenministerin auf den Iran ist, dass ihr Herz gebrochen wurde von einem jungen Mann aus Kaswin, als beide noch Studenten waren», sagte der Abgeordnete Schokrollah Attarsadeh laut der Nachrichtenagentur ISNA am Mittwoch.

Dies sei das «Ergebnis der Ermittlungen einer weiblichen Abgeordneten, die nicht genannt werden darf», fügte der Politiker geheimnisvoll hinzu.

Einzelheiten zur der angeblichen Beziehung legte Attarsadeh nicht vor, ebenso wenig wie passende Vorschläge zur Erwärmung des frostigen bilateralen Verhältnisse beider Staaten. Kaswin liegt rund 150 Kilometer nordwestlich von Teheran.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.