World View Blog: Iren lieben Bier: Wahr oder nur ein Klischee?
Aktualisiert

World View BlogIren lieben Bier: Wahr oder nur ein Klischee?

Dieses Mal war Swiss Explorer Nick in Dublin unterwegs. Und hat sich auf die gemütlichen Seiten der Hauptstadt Irlands konzentriert.

Das regnerische Wetter im Januar lädt nicht gerade dazu ein, sich auf die Spuren von alten Sagen, Märchen und Kobolden der irischen Geschichte zu machen. Dafür ist es umso geeigneter, um die irische Gemütlichkeit und die Gastfreundschaft der Einwohner Dublins zu erfahren.

Auf den Spuren des Gründers Arthur Guinness lernt bei einem Besuch im Guinness Storehouse vieles über das schwarze Gebräu: über die Zutaten, den Brauprozess, wie man Guinness korrekt ausschenkt und zu guter Letzt, wie man das Bier auch richtig trinkt.

Nach der Lektion in Braukunst sollte man unbedingt auch eine «Celtic Night Show» erleben. Das Arlington Hotel bietet dieses irische Spektakel jeden Abend an. Hier gibt es irische Live-Musik, traditionelle Tänzer und Lieder aus diversen Jahrzehnten. Während der zweistündigen Aufführung werden Balladen über Liebe, Whiskey und alte Weisheiten gesungen.

Es ist ein wahres Klischee: Bier und Pubs gehören zur Kultur Irlands und speziell Dublins dazu. Es gibt allerdings weit mehr zu entdecken, als einfach ein Glas Guinness oder Smithwick's zu trinken. Die Iren sind eines der nettesten Völker, die ich bisher besuchen durfte.

Was mit einem Glas Guinness mit Fremden anfing, endete mit dem Gefühl, halb Dublin kennengelernt und somit die wahre irische Gemütlichkeit und Gastfreundschaft erlebt zu haben.

Mehr über die traditionsreiche Kultur Irlands findet man unter www.TheSwissExplorer.com

Nicolas Martin hat sich in einem harten Auswahlverfahren gegen mehr als 1400 Mitbewerber durchgesetzt und reist nun während sechs Monaten professionell um die Welt. Der erfahrene Globetrotter testet auf seinen Trips nicht nur die Ausflugsziele in den Swiss-Destinationen, sondern auch das komplette Produkt- und Dienstleistungsprogramm der Fluggesellschaft. In diesem Blog und unter www.TheSwissExplorer.com berichtet er immer wieder von seinen Erfahrungen.

Deine Meinung