Selfie: Irina Beller posiert fast nackt auf Facebook

Aktualisiert

SelfieIrina Beller posiert fast nackt auf Facebook

So freizügig hat man sie noch nie gesehen: Irina Beller teilt ihre Nackt-Selfies nicht nur mit ihrem Mann, sondern auch mit ihren Facebook-Fans.

von
ink/los
1 / 3
Liebesgrüsse aus Wien: Irina Beller schickt ihren Fans Selfies aus ihrem Badezimmer.

Liebesgrüsse aus Wien: Irina Beller schickt ihren Fans Selfies aus ihrem Badezimmer.

Facebook/Irina Beller Official
Wo vorher noch ein Handtuch war, ist jetzt ... nichts. Walter Bellers Frau teilte diese Bilder mit ihren Facebook-Followern.

Wo vorher noch ein Handtuch war, ist jetzt ... nichts. Walter Bellers Frau teilte diese Bilder mit ihren Facebook-Followern.

Facebook/Irina Beller Official
Zugegeben: Irina Beller hat mit 42 Jahren immer noch einen Traumkörper.

Zugegeben: Irina Beller hat mit 42 Jahren immer noch einen Traumkörper.

Facebook/Irina Beller Official

Durchsichtige Kleider? Nichts Neues für Irina Beller. Ein aufreizendes Dekolleté? Auch kein Beinbruch für die Jetset-Lady. Aber so freizügig wie jetzt gab sich Walter Bellers Frau bisher noch nie.

Lediglich ein Tanga bedeckt Irinas Blösse. Aufgenommen wurden die Nacktselfies in ihrem Hotelzimmer in Wien. Woher man das weiss? Die Bilder lud Irina Beller auf ihrer Facebook-Page hoch. «Man sieht viel und doch nichts», sagt die Luxus-Lady zu 20 Minuten.

«Hast du die Telefonnummer verwechselt?!»

Bevor sie die freizügigen Fotos der Öffentlichkeit präsentierte, bekam diese dann aber doch ihr Göttergatte als erstes zu Gesicht. Bereits am Mittwochabend habe sie diese ihm geschickt. Seine Reaktion? «Hast du die Telefonnummer verwechselt?!» Irina klärt auf: «Normalerweise ist Walter um diese Uhrzeit längst im Bett und ich weiss das eigentlich auch. Deshalb hat er so reagiert.»

Der Striptease scheint aber noch nicht alles zu sein. Ganz in Irina-Beller-Manier verspricht die extravagante Dame in ihren Kommentaren: «Das ist jetzt nur ein Anlauf, wirklich provokativ kommt noch ....» Was beziehungsweise wie Beller sich bald präsentieren wird, will sie nicht verraten: «Es wäre doch langweilig, das schon jetzt zu wissen.» Na dann, wir sind gespannt.

Deine Meinung