Aktualisiert 15.01.2015 10:10

Neues IS-Video

Islamist fordert Attentate in der Schweiz

In einem Propaganda-Video stiften IS-Anhänger ihre «Brüder» in Europa dazu an, «Ungläubige» und Polizisten umzubringen. Unter den genannten Ländern ist auch die Schweiz.

von
mlr
Auf Französisch ruft ein Islamist in dem Video zu Anschlägen in ganz Europa und Amerika auf.

Auf Französisch ruft ein Islamist in dem Video zu Anschlägen in ganz Europa und Amerika auf.

Die Terrormiliz «Islamischer Staat» (IS) hat ein neues Propaganda-Video veröffentlicht, in dem Dschihadisten ihre «Brüder» dazu aufrufen, «Ungläubige» und Polizisten in ganz Europa und Amerika zu töten – auch in der Schweiz.

Die drei IS-Mitglieder, die in dem Video zu Wort kommen, sprechen alle Französisch, untertitelt sind die Aufnahmen auf Arabisch, schreibt das Online-Portal Vocativ.com.

«Tötet sie, schlachtet sie ab»

Die ersten beiden Männer haben laut Vocativ.com offenbar einen nord- bzw. westafrikanischen Akzent. Der dritte Dschihadist scheint aus einem Vorort von Paris zu sein. «Mit Gottes Hilfe werden wir in Europa Fuss fassen», sagt der erste IS-Anhänger im Video. «Wir werden uns in ganz Europa ausbreiten, in Frankreich, Belgien, Deutschland, der Schweiz und auch in den USA. Allen meinen Brüdern, die nicht auswandern und ins islamische Kalifat kommen können, sage ich, widersteht mit allen Mitteln, tötet sie, schlachtet sie ab, brennt ihre Autos und Häuser nieder. Ich sage zu meinen Brüdern, wenn ihr einen Polizisten seht – tötet ihn. Tötet sie alle. Tötet alle Ungläubigen, die ihr auf den Strassen seht.»

Das Video, das die bewaffneten Dschihadisten vor einer belebten Strasse zeigt, wurde veröffentlicht, kurz nachdem sich der jemenitische Ableger des Terrornetzwerks Al Kaida in einem eigenen Propaganda-Video als Drahtzieher des Anschlags auf «Charlie Hebdo» offenbarte. Angeordnet habe ihn Al-Kaida-Chef Aiman al-Sawahiri, erklärte einer der Anführer von Al Kaida auf der Arabischen Halbinsel (Aqap), Nasser Ben Ali al-Ansi.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.