Aktualisiert 22.04.2014 10:23

Payerne VDIslamzentrum von Neonazis beschmiert

Die Baustelle für ein muslimisches Zentrum in Payerne VD ist am Wochenende mit Parolen und Hakenkreuzen beschmiert worden. Die Stadtpräsidentin verurteilte den Vandalenakt.

von
wed
Ab Sommer bietet das muslimische Zentrum in Payerne einen Gebetsraum für 50 Personen an.

Ab Sommer bietet das muslimische Zentrum in Payerne einen Gebetsraum für 50 Personen an.

«Das ist erst der Anfang» steht auf einem Holzbrett geschrieben – daneben zwei Hakenkreuze. Auf weiterem Baustellenmaterial ist die Aufschrift «Die Kristallnacht» zu lesen. Mit diesen fremdenfeindlichen Parolen wurde am Wochenende die Baustelle des muslimischen Zentrums in Payerne verschmiert.

Die Eigentümer des Grundstückes werden wahrscheinlich Strafanzeige einreichen, sagte Christelle Luisier, Stadtpräsidentin von Payerne, am Dienstag gegenüber der Nachrichtenagentur SDA. Sie bestätigte damit einen Bericht der Zeitung «La Liberté».

Kulturzentrum soll im Sommer 2014 eröffnet werden

Die Stadt ermutige die Eigentümer zu diesem Schritt, weil man Vandalismus verurteile, sagte Luisier. Das muslimische Kulturzentrum soll im Sommer eröffnet werden. Es beinhaltet unter anderem einen Gebetsraum und bietet für ungefähr 50 Personen Platz.

Der muslimische Kulturverein von Payerne wird die Räume mieten. Ende 2011 war ein erstes Projekt für ein muslimisches Zentrum ins Wasser gefallen. Anwohner hatten sich gegen Lärm gewehrt. Die Gemeinde verwehrte dem ersten Projekt die Baubewilligung. (wed/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.