NHL: Islanders siegen weiter - Brunner verliert
Aktualisiert

NHLIslanders siegen weiter - Brunner verliert

Mark Streit leistet für die Islanders einen Assist beim 5:2-Sieg gegen die Capitals. Roman Josi feiert mit den Predators einen Kantersieg gegen Ralph Kruegers Edmonton Oilers.

Die New York Islanders setzten sich im Heimspiel vom Samstagnachmittag gegen die Washington Capitals mit 5:2 bei einem Schussverhältnis von 45:24 absolut verdient durch. Mark Streit stellte die Weichen schon früh auf Sieg, als er in der 11. Minute den Pass zum Führungstreffer durch Josh Bailey gab.

Doch erst nach dem Doppelschlag im letzten Drittel (53.), als die Islanders innert 30 Sekunden das Skore von 2:2 auf 4:2 erhöhten, wurde der tapferen Gegenwehr Washingtons ein Ende gesetzt.

Indes verlor Damien Brunner am Samstagnachmittag mit den Detroit Red Wings bei den Columbus Blue Jackets 0:3. Obwohl Detroit sechs Schüsse mehr auf das gegnerische Tor «abfeuerte», fielen alle Tore bis zur 27. Minute auf ihrer Seite. Brunner wurde weniger als 13 Minuten eingesetzt, was für ihn persönlich einen Negativ-Rekord darstellte.

Anaheims zehnter Heimsieg in Serie

Die Anaheim Ducks sind zuhause weiterhin eine Macht. Das 4:0 gegen die Calgary Flames war der zehnte Heimsieg in Folge.

Jonas Hiller hatte in der Nacht auf Donnerstag gegen Phoenix (2:0) für einen Shutout gesorgt. Sein Goalie-Kollege Victor Fasth kam gegen Calgary zum Einsatz und tat es dem Schweizer gleich. Zudem erzielte Luca Sbisa beim 4:0 durch Ryan Getzlaf in der 57. Minute seinen sechsten Assistpunkt der Saison.

Ebenfalls zu Null gewann Roman Josi mit den Nashville Predators. Vor heimischem Publikum besiegten sie die vom ehemaligen Schweizer Nationalcoach Ralph Krueger trainierten Edmonton Oilers gleich 6:0. «Das war eine unentschuldbar desaströse Leistung», sagte Krueger nach der Partie. Nashville traf pro Drittel je zweimal, Josi verliess das Eis mit einer Plus-3-Bilanz.

Rekordserie der Blackhawks beendet

Nach 24 Spielen in Folge ohne Niederlage nach der regulären Spielzeit mussten sich die Chicago Blackhawks erstmals in dieser NHL-Saison nach 60 Minuten geschlagen geben. Chicago, das seit dem Saisonstart in jeder Partie gepunktet hatte, zog gegen die Colorado Avalanche mit 2:6 den Kürzeren.

Die Highlights der Partie Islanders - Capitals (nhl.com)

Die Highlights der Partie Columbus - Detroit (nhl.com)

Die Highlights der Predators-Partie. (Quelle: nhl.com)

Die Highlights der Anaheim-Partie. (Quelle: nhl.com)

National Hockey League (NHL). Freitag und Samstag:

New York Islanders - Washington Capitals 5:2.

Boston Bruins - Philadelphia Flyers 3:0.

Nashville Predators (mit Josi) - Edmonton Oilers 6:0.

Anaheim Ducks (mit Sbisa/1 Assist, ohne Hiller/Ersatz) - Calgary Flames 4:0.

Florida Panthers - Winnipeg Jets 2:3 n.V.

Colorado Avalanche - Chicago Blackhawks 6:2.

New York Rangers - Ottawa Senators 2:3. (si)

Deine Meinung