ISMM/ISL: Ball bei Stawa
Aktualisiert

ISMM/ISL: Ball bei Stawa

Das Strafverfahren gegen die Verantwortlichen der konkursiten Sportvermarktungsfirma ISMM/ISL in Zug hat eine Deliktsumme in dreistelliger Millionenhöhe ergeben.

Nun liegt der Ball bei der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug (Stawa).

Der Weltfussballverband Fifa hatte die Verantwortlichen der ISMM-Gruppe im Mai 2001 angezeigt. Die Fifa warf ihnen vor, aus Lizenzverträgen zustehende Gelder nicht weitergeleitet zu haben.

Deine Meinung