Krieg im Gaza: Israel bietet Waffenstillstand an
Aktualisiert

Krieg im GazaIsrael bietet Waffenstillstand an

In den jüngsten blutigen Auseinandersetzungen zwischen Israel und der radikal-islamischen Hamas im Gazastreifen zeichnete sich eine Beruhigung ab.

Beide Seiten signalisierten die Bereitschaft zu einem Waffenstillstand. Der israelische Verteidigungsminister Ehud Barak sagte an die Adresse der Hamas: «Wenn sie aufhören, auf unsere Gemeinden zu schiessen, werden wir ebenfalls aufhören zu schiessen.» Israel werde eine neue Militäroffensive im Gazastreifen nur im Notfall unternehmen.

Die Hamas zeigte sich anscheinend bereit, Israels Angebot anzunehmen. «Das palästinensische Lager ist nicht an einer Eskalation interessiert», sagte der Hamas-Sprecher Sami Abu Suhri. Die Region erlebt in diesen Tagen den schlimmsten Ausbruch von Gewalt seit dem Gazakrieg vor gut zwei Jahren. Auslöser der Kämpfe war der Angriff auf einen israelischen Schulbus am Donnerstag, bei dem ein Jugendlicher lebensgefährlich und der Chauffeur des Busses leicht verletzt wurden. (20 Minuten)

Deine Meinung