Spionage: Israel bringt Satelliten ins All
Aktualisiert

SpionageIsrael bringt Satelliten ins All

Israels Nachrichtendienste rüsten auf und haben den Spionagesatelliten Ofek 9 ins All geschossen. Er soll möglicherweise das iranische Atomprogramm überwachen.

Das Verteidigungsministerium machte keine Angaben zur Mission des Satelliten Ofek 9, der vom Stützpunkt Palmachim im Süden des Landes gestartet wurde.

Nach Informationen des öffentlich-rechtlichen israelischen Radio und Fernsehens ist der Satellit in der Lage, hoch auflösende Aufnahmen zu machen und so das iranische Atomprogramm zu überwachen.

Der Westen wirft dem Iran vor, unter dem Deckmantel der zivilen Nutzung der Atomenergie an der Entwicklung von Atomwaffen zu arbeiten. Teheran bestreitet das.

(sda)

Deine Meinung