Nahost: Israel erlaubt Lebensmittellieferungen für den Gazastreifen
Aktualisiert

NahostIsrael erlaubt Lebensmittellieferungen für den Gazastreifen

Die israelische Regierung hat die Lieferung von Grundnahrungsmitteln in den Gazastreifen erlaubt. Mehrere Lastwagen sollten im Lauf des Tages Lebensmittel in das Gebiet liefern.

Das UNO-Hilfswerk für palästinensische Flüchtlinge (UNRWA) bestätigte die Angaben. Die israelischen Behörden hätten erlaubt, mit zehn Lastwagen Güter in den Gazastreifen zu liefern, sagte ein UNRWA-Sprecher.

Das UNRWA liefert normalerweise Grundnahrungsmittel für 750 000 Menschen im Gazastreifen. Die derzeitige Blockade des von der radikalislamischen Hamas kontrollierten Gebietes war am 5. November verhängt worden. Israel begründet sie damit, dass vom Gazastreifen aus immer wieder israelisches Territorium mit Raketen angegriffen wird.

(sda)

Deine Meinung