Aktualisiert 17.05.2007 20:58

Israel schlägt zurück

Nachdem erneut Raketen aus dem Gaza-Streifen nach Israel abgeschossen worden waren, flog die israelische Lufwaffe einen Angriff gegen die Hamas-Miliz.

Augenzeugen berichteten, das Gebäude der Polizei-Miliz sei getroffen worden und es steige dichter Rauch auf.

Als Reaktion auf den andauernden Raketenbeschuss des israelischen Grenzgebiets drangen israelische Panzer zudem in den nördlichen Gazastreifen vor. Eine Armeesprecherin bestätigte, eine «kleine Einsatztruppe» befinde sich auf palästinensischem Gebiet, sei allerdings nicht sehr weit von der Grenze entfernt.

Es handele sich um einen «Routineeinsatz», es seien keine Angriffe geplant. Aus israelischen Militärkreisen verlautete allerdings, die Panzer sollten gegen militante Palästinenser eingesetzt werden, die Israel mit Raketen beschiessen.

Bei neuen, blutigen innerpalästinensischen Konfrontationen wurden drei Menschen getötet. Ein Sprecher der Hamas-Polizeimiliz teilte mit, in Rafah seien zwei Hamas-Mitglieder während eines Trauerzugs erschossen worden.

Mitglieder der Fatah von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hätten während eines Begräbnisses von Hamas-Mitgliedern das Feuer eröffnet. Hamas beschuldigte Fatah zudem, einen entführten Hamas- Milizionär in einem Polizeihauptquartier in Gaza getötet zu haben.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.