Aktualisiert 04.08.2004 14:23

Israel: Soldaten sollen kiffen

Von ihren Einsätzen in den Palästinensergebieten gestresste israelische Soldaten sollen einem Zeitungsbericht zufolge schon bald mithilfe von Cannabisprodukten zur Entspannung finden.

Die Abteilung für geistige Gesundheit im medizinischen Korps der israelischen Armee wolle bereits in den kommenden Tagen mit Tests an Freiwilligen beginnen, die nach ihrem Reservedienst an einer Posttraumatischen Stress-Störung (PTSS) leiden.

Dies berichtete die israelische Tagszeitung «Maariv» am Mittwoch. Die israelische Armee wollte den Bericht nicht kommentieren.

An der Erprobungsphase ist den Angaben nach auch ein Wissenschafter beteiligt, dessen Forschungsteam Cannabis an überbeanspruchten Mäusen testete. Bei den Tieren zeigte sich demnach durch die Cannabis-Verabreichung eine Entspannung nach körperlichem Stress sowie ein vermindertes Infarktrisiko.

In Israel wurden bislang Hunderte von Soldatinnen und Soldaten behandelt, die nach ihrem Militärdienst in den Palästinensergebieten unter Stress-Symptomen litten.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.