Luftangriff: Israel tötet drei Hamas-Extremisten
Aktualisiert

LuftangriffIsrael tötet drei Hamas-Extremisten

Bei Angriffen aus der Luft hat die israelische Armee nach eigenen Angaben drei Terroristen der palästinensischen Hamas getötet.

Beim Angriff wurden drei Menschen getötet.

Beim Angriff wurden drei Menschen getötet.

Die israelischen Streitkräfte haben bei einem Luftangriff im Gazastreifen drei palästinensische Extremisten getötet. Es habe sich um Mitglieder einer Terroreinheit der Hamas gehandelt, die Entführungen von Israelis geplant habe, sagte eine Militärsprecherin am Samstag in Jerusalem. Die Entführungen hätten während des Passahfestes Ende April in Israel sowie auf der Sinai-Halbinsel in Ägypten stattfinden sollen.

Augenzeugen sagten, bei dem Angriff am frühen Morgen in der Nähe von Gaza-Stadt sei eine Rakete auf ein fahrendes Auto abgefeuert worden. Ein Sprecher des Gesundheitsministeriums in Gaza sagte, drei Männer seien getötet und ein weiterer verletzt worden.

Die Hamas bestätigte später, dass es sich bei den Getöteten um Mitglieder der Organisation gehandelt habe. Die radikalislamische Miliz bezeichnete den Luftangriff als Verbrechen und kündigte Vergeltung an. In den vergangenen Wochen hat die Gewalt an der Grenze zwischen Israel und dem Gazastreifen zugenommen. (dapd)

Deine Meinung