Grüsse aus Tel Aviv: Israelis solidarisieren sich mit Alia
Aktualisiert

Grüsse aus Tel AvivIsraelis solidarisieren sich mit Alia

Eine israelische Aktivistin hat 40 Frauen für eine Nacktaufnahme als Hommage an Alia Elmahdy zusammengetrommelt. Die junge Ägypterin gewährte unterdessen in einem Interview mit CNN erneut intime Einblicke.

von
kri
Or Tepler (zweite Reihe, elfte von rechts) am Samstag mit gleichgesinnten Israelinnen. Auf dem Spruchband steht «Liebe ohne Grenzen» auf Hebräisch und Arabisch.

Or Tepler (zweite Reihe, elfte von rechts) am Samstag mit gleichgesinnten Israelinnen. Auf dem Spruchband steht «Liebe ohne Grenzen» auf Hebräisch und Arabisch.

Israelische Frauen haben sich am Samstag mit Alia Elmahdy solidarisiert, die mit ihrem Nackfoto in Ägypten für Furore sorgt. Rund 40 posierten nackt hinter einem Spruchband mit der Aufschrift «Liebe ohne Grenzen» - im Unterschied zur 20-jährigen Ägypterin allerdings jugendfrei.

Zur Aktion aufgerufen hatte die 28-jährige Aktivistin Or Tepler. Gegenüber dem israelischen Newsportal «Ynetnews» zeigte sie sich enttäuscht über die negativen Reaktionen auf Alias Nacktbild: «Die vielen Anfeindungen und Todesdrohungen haben mich genervt», sagte sie. Sie fand, sie müsse sich mit dieser «liberalen, aufgeklärten Frau in Kairo» solidarisieren.

Mit ihren Eltern verkracht

Wie viele andere versuchte auch sie vergebens, mit Alia in Kontakt zu treten. CNN ist es offenbar als einzigem Medium gelungen, mit der jungen Ägypterin zu sprechen. Im Interview offenbarte sie Spannungen mit ihren Eltern, weil sie mit ihrem Freund, dem Blogger Karim Amer, unverheiratet zusammen wohnt. Sie gab an, ihr Studium der Medienwissenschaften an der Amerikanischen Universität Kairo schon vor Monaten geschmissen zu haben, nachdem ihre Eltern gedroht hätten, das Schulgeld nicht mehr zu bezahlen.

Zudem zeigte sie sich schockiert über die Reaktion der liberalen Jugendbewegung «6. April», die sich von ihr und ihrem Atheismus distanzierte: «Wo ist die Demokratie und der Liberalismus, den sie predigen?», fragte sie. Alia gewährte darüber hinaus intime Einblicke in ihr Liebesleben: «Ich genoss es, als ich mit 18 Jahren meine Jungfräulichkeit verlor mit einem Mann, den ich liebte und der 40 Jahre älter war als ich.»

Deine Meinung