Israelische Soldaten erschiessen Palästinenser im Westjordanland
Aktualisiert

Israelische Soldaten erschiessen Palästinenser im Westjordanland

Israelische Soldaten haben am Freitagabend im Westjordanland einen Palästinenser erschossen.

Wie ein Armeesprecher mitteilte, hatte der Mann versucht, in der Nähe von Hebron einen Zaun um einen Militärposten zu durchschneiden. Nachdem er nicht auf Warnschüsse reagiert habe, hätten die Soldaten das Feuer auf ihn eröffnet.

Seit dem Beginn des zweiten Palästinenseraufstandes im September 2000 kamen mehr als 5700 Menschen gewaltsam ums Leben, die meisten von ihnen Palästinenser.

(sda)

Deine Meinung